Technische Ausstattung

Technische Ausstattung

Es steht eine Vielzahl technischer Geräte für Studienarbeiten und Projekte zur Verfügung – von diversen Smartphones, Notebooks und Tablets über Multitouch-Tische, 3D-Fernseher bis hin zu Kinect-Sensoren hat der HCI-Master alles, was das Studierendenherz begehrt. Das Angebot beschränkt sich natürlich nicht nur auf Entwicklungs-Ausstattung, auch Audiorecorder, Kameras und Analysesoftware für Nutzertests und Feldforschung sind vorhanden.

FabLab

Fab Lab

Als eine der wenigen deutschen Unis überhaupt haben wir direkten Zugang zu einem Fab Lab (einer interdisziplinären High-Tech Werkstatt, in der fast jedes Projekt realisiert werden kann). Das Fab Lab Siegen wurde von einem HCI-Studierenden gegründet und bietet Zugriff auf mehrere 3D-Drucker, eine CNC-Fräse, einen Laserschneider, Arduinos, Lötstationen, Hand- und Elektrowerkzeug und unzähliges anderes Equipment und Materialien mit denen Prototypen aller Art gebaut werden können.

X-Lab

X-Lab

Das X-Lab (die Kurzform für User-Experience-Lab) ist ein Labor, das eingerichtet ist wie ein Wohnzimmer – sogar die X-Box fehlt nicht. Hier können in einer Atmosphäre, die weniger künstlich ist als die in einem klassischen Labor Nutzertests, Workshops, Fokusgruppen, etc. durchgeführt werden. Dies entspricht dem Fokus weg von artifiziellen Laborexperimenten und hin zu möglichst kontextnahem, situiertem Verständnis unserer Nutzer.

CIP-Pool

Designstudio

Unser Studio, oft auch die UX-Lounge oder CIP-Pool genannt, ist unser Haupt-Kursraum. Ein guter Teil unserer Veranstaltungen und Seminare (insbesondere die Pflichtveranstaltungen sowie die Veranstaltungen aus der Reihe „Spezielle Aspekte der HCI“, siehe Studienverlauf) finden hier statt. Auch für Projektarbeiten wird der Raum gerne genutzt, da er nicht nur Platz sondern auch diverse Whiteboards, Flipcharts, Kreativmaterial und ein Sofa bietet.